Das malerische Moseltal

Die Mosel ist ein Fluss, der von seiner Quelle in den französischen Vogesen bis zu seiner Mündung in den Rhein durch eine uralte Kulturlandschaft fließt. An seinen Ufern erheben sich Burgen, Weinterrassen und steile Felswände. Sie machen die Region zu einem romantischen Urlaubsziel an der Grenze zwischen Hunsrück und Eifel.

Ein malerisches Flusstal

In sanften Bögen strömt der Fluss von Lothringen in Frankreich bis zu dem Punkt, an dem die Grenzen von Frankreich, Luxemburg und Deutschland aufeinandertreffen. Das charmante Weinörtchen Perl im Saarland markiert den Beginn des Flusses auf deutschem Boden. Auf der gegenüberliegenden Seite des Ufers erstrecken sich die Weinberge bis zu einem bewaldeten Bergrücken in Luxemburg. Der Abschnitt zwischen dem Dreiländereck und der Einmündung der Saar bei Konz wird als Obermosel bezeichnet.

Hinter Trier bahnt sich die Mosel ihren Weg durch das Rheinische Schiefergebirge. Der romantischste Teil des Flusses erstreckt sich bis zur Mündung in den Rhein am Dreiländereck in Koblenz, wo die Mosel unzählige Windungen nimmt. Auf der linken Seite erhebt sich die Eifel, während auf der rechten Seite der Hunsrück liegt. 

Das Wasser fließt gemächlich durch das Moseltal zwischen den umgebenden Mittelgebirgen, eingerahmt von steilen Weinbergen und von Burgen gekrönten Felsklippen. An vielen Stellen vollzieht der Fluss abrupte Richtungswechsel, fließt kurzzeitig nach Süden zurück, nur um hinter der nächsten Biegung wieder gen Norden zu streben.

Burgenromantik im Moseltal

Die Mosel wird gesäumt von einer Vielzahl an Burgen, die meist auf Felsvorsprüngen über dem Fluss thronen. Zu den bekanntesten unter den mittelalterlichen Gemäuern gehört die Burg Eltz. Diese Burg wurde im 12. Jahrhundert erbaut und ist eine der besterhaltenen und romantischsten Burgen in Deutschland. Die Burg liegt in einem Tal, umgeben von Wäldern und ist seit über 800 Jahren im Besitz der Familie Eltz. Burg Thurant in Alken wurde im 13. Jahrhundert erbaut und war Schauplatz mehrerer Belagerungen und Zerstörungen.

Aus dem 12. Jahrhundert stammt die Burg Arras in Alf. Die Burg wurde im 19. Jahrhundert restauriert und wird von einer Familie bewohnt. In dem alten Bauwerk ist ein Hotel an der Mosel untergebracht, das zu einer Übernachtung in mittelalterlichem Ambiente einlädt. Die Reichsburg in Cochem wurde im 11. Jahrhundert erbaut und war eine einst kaiserliche Residenz. Die Burg wurde im 17. Jahrhundert zerstört und im 19. Jahrhundert im neugotischen Stil wiederaufgebaut.

2.000 Jahre Weintradition an der Mosel

Vor etwa 2.000 Jahren brachten die Römer Weinreben über die Alpen an die Mosel und pflanzten die ersten Rebstöcke an den sonnenverwöhnten Hängen des Moseltals. Der Weinbau prägt die gesamte Region bis heute, und der Riesling von der Mosel genießt weltweit einen ausgezeichneten Ruf. Einst wurde der Weißwein von Traben-Trarbach aus in die ganze Welt exportiert. Die steilen Hänge an der Mosel erfordern von den örtlichen Winzern hohen körperlichen Einsatz, da der Einsatz von Maschinen kaum möglich ist. Sie können die edlen Tropfen bei einer Weinprobe in einer traditionellen Weinstube oder auf einem Weingut probieren. Neben dem Riesling, der auf einer Fläche von rund 5.000 Hektar angebaut wird, gedeihen auf den fruchtbaren Schieferböden weitere Rebsorten wie Kerner, Müller-Thurgau, Grauburgunder und Spätburgunder.

Video:Zauberhafte Mosel (360° - GEO Reportage)


Bootstouren auf dem gewundenen Fluss

Die Mosel zählt zu den wichtigsten Wasserstraßen in Deutschland und hat seit der Antike das Leben in der Region geprägt. Dank 10 Schleusen und Stauanlagen auf deutschem Gebiet ist die Flussgeschwindigkeit reguliert, was die Mosel zu einem Paradies für Wassersportler macht. Mit einem Kajak oder Kanu können Sie die Schönheit des gewundenen Flussverlaufs zwischen Trier und Koblenz genießen. In zahlreichen Weindörfern und Fachwerkstädten entlang der Mittel- und Untermosel können Sie Paddelboote mieten, um den Flussabschnitt nach Herzenslust zu erkunden. Ausflugsfahrten mit den Schiffen der Moselschifffahrt bringen Sie zu den romantischen Orten Cochem, Zell, Brodenbach und Traben-Trabach am Moselufer. Von Mai bis Oktober stehen Mondscheinfahrten und Ausflüge zu den Weinfesten auf dem Programm.

Wassersportabenteuer auf der Mosel

Die Mosel ist ein wahres Paradies für Wassersportler. Ob Sie rasante Fahrten auf einem Wasser- oder Jetski bevorzugen oder lieber gemütlich mit einem Ruder- oder Paddelboot unterwegs sind, der Fluss bietet für jeden Geschmack die richtigen Angebote. In Winzerdörfern wie Winningen, Zell an der Mosel und Piesport finden Sie Bootsverleihstationen, wo Sie das passende Wasserfahrzeug mieten können. Wasserski fahren ist an verschiedenen Abschnitten des Flusses erlaubt, darunter eine Strecke oberhalb der Schleuse in Müden und zwei ausgewiesene Bereiche zwischen den Kilometern 104 und 110 in Traben-Trarbach.

Wenn Sie mit einem Jetski über das Wasser düsen möchten, bietet sich die ausgewiesene Jetski-Strecke bei Winningen an. Jedes Jahr im Mai macht der Tross des Motorrennsports in Brodenbach Station. Unter der Leitung des ADAC werden auf diesem Flussabschnitt deutsche Meisterschaften ausgetragen. Die Bootsführer rasen mit Jet- und Motorbooten mit atemberaubenden Geschwindigkeiten über das Wasser. Die Veranstaltung wird begleitet von einem bunten Rahmenprogramm.

Weitere interessante Artikel

Hotels der Untermosel

Hotels der Untermosel

Spa-Hotels entlang der Mosel

Spa-Hotels entlang der Mosel

Hotels mit Gourmet-Restaurants

Hotels mit Gourmet-Restaurants

Hotels mit Panoramablick

Hotels mit Panoramablick

Hotels an der Mosel

Hotels an der Mosel

Romantisches Weinhotel, gemütlicher Landgasthof oder ein familienfreundlicher Aufenthalt – hier finden Sie das perfekte Hotel für Ihren nächsten Mosel-Urlaub.

Hotels an der Mosel direkt buchen