Föhren

Föhren ist ein idyllisch gelegenes Dorf an der Mosel, das seine Besucher mit einer unvergleichlichen Mischung aus natürlicher Schönheit, Geschichte und kulinarischem Genuss empfängt.

Urlaub am Rand des Meulenwaldes

Föhren ist eine idyllische Gemeinde im Landkreis Trier-Saarburg in Rheinland-Pfalz. Sie liegt am Rande des Meulenwaldes, einem der größten zusammenhängenden Waldgebiete Deutschlands, und in der Nähe der Mosel, einem der schönsten Flüsse Europas. Föhren hat etwa 2800 Einwohner und erstreckt sich auf einer Fläche von 9,79 Quadratkilometern. Da das Dorf nur etwa 15 km von Trier entfernt liegt, ist es ein idealer Ausgangspunkt, um die Stadt und die Moselregion zu erkunden. Hotels an der Mosel, die als Urlaubsunterkunft dienen, befinden sich im weiteren Umfeld des Dorfes.

Föhren: Dorf mit einer 2000-jährigen Geschichte

Föhren hat eine lange und interessante Geschichte, die bis in die Römerzeit zurückreicht. Der Name Föhren leitet sich von dem lateinischen Wort für Ofen (furnus) ab, da hier einst ein Krugofen zur Herstellung von Tonwaren stand. Im Prümer Urbar von 983 wird Föhren als “Vurne” oder “Furne” erwähnt. Im Mittelalter gehörte Föhren zum Erzbistum Trier und war Teil des kurtrierischen Amtes Schweich. Im 15. Jahrhundert kam Föhren in den Besitz der Adelsfamilie von Kesselstatt, die hier ein Schloss errichtete. Das Schloss Föhren ist heute noch im Familienbesitz und eines der bedeutendsten Baudenkmäler der Region. Es wurde 1663 im Barockstil umgebaut und beherbergt eine gräfliche Gruft in der Kirche.

Weinlagen und Weinverkostungen

Die Moselregion ist weltweit für ihre erstklassigen Weine bekannt, und Föhren bildet keine Ausnahme. Die umliegenden Weinberge bieten eine Fülle von Rebsorten, darunter der berühmte Riesling. Zahlreiche Weingüter in der Region öffnen ihre Türen für Besucher, die die Gelegenheit haben, die Weine zu probieren und mehr über die Kunst des Weinanbaus zu erfahren. Föhren ist bekannt für seine erstklassigen Weinlagen, die zu den besten an der Mosel gehören. Die Weinberge liegen an den sonnigen Hängen des Föhrenbachtals und profitieren von dem mineralischen Schieferboden. Die wichtigsten Rebsorten sind Riesling, Müller-Thurgau und Elbling. Die Weine aus Föhren zeichnen sich durch ihre Frische, Fruchtigkeit und Eleganz aus.

Wandern im Meulenwald

Der Meulenwald ist ein Höhenzug im Südteil der Eifel in Rheinland-Pfalz. Er liegt zwischen Trier und Wittlich und ist ein Teil der Moseleifel. Der Meulenwald ist bekannt für seine steilen Weinlagen, seine abwechslungsreichen Wanderwege und seine reiche Flora und Fauna. Im Jahr 2012 wurde der Meulenwald zum Waldgebiet des Jahres gewählt. Der Felsenweg ist ein ausgezeichneter Premiumwanderweg, der durch den Meulenwald führt. Er ist für seine spektakulären Felsformationen und Aussichtspunkte bekannt. Dieser Weg bietet eine Mischung aus Wald- und Felslandschaften und ist eine großartige Möglichkeit, die Natur des Meulenwaldes zu erleben.

Ausflug nach Trier

Für Kulturinteressierte lohnt sich ein Besuch in Trier, der ältesten Stadt Deutschlands, die nur 15 Kilometer von Föhren entfernt ist. Die Stadt blickt auf eine lange Geschichte zurück, die sich bis in die Römerzeit zurückverfolgen lässt. Aus dieser Epoche stammen einige der bedeutendsten Bauwerke in Trier. Die Porta Nigra ist das am besten erhaltene römische Stadttor nördlich der Alpen und ein UNESCO-Weltkulturerbe. Die römischen Kaiserthermen sind beeindruckende Überreste eines antiken Bades und gehören ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sehenswert ist darüber hinaus der Trierer Dom, der die älteste Bischofskirche Deutschlands und ein Meisterwerk der romanischen Architektur ist.

Weitere interessante Orte an der Mosel

Kövenig

Kövenig

Sehlem

Sehlem

Treis-Karden

Treis-Karden

Ürzig

Ürzig

Hotels an der Mosel

Hotels an der Mosel

Die Vielfalt der Mosel zeigt sich in ihren Hotels. Von gemütlichen 3- und 4-Sterne-Häusern bis hin zum Wellnesshotel oder der Unterkunft in einem Weingut.

Hotels an der Mosel