Kröv

Kröv ist ein malerisches Dorf an der Mosel, das eingebettet in die sanften Hügel und Weinberge des Moseltals liegt. Es ist eine Ortschaft mit langer Weintradition, die ihre Besucher mit einer unwiderstehlichen Mischung aus Natur, Kultur und Geschichte empfängt.

Kröv – idyllischer Weinort an der Mittelmosel

Kröv liegt an der Mittelmosel zwischen der Stadt Traben-Trarbach und Kinheim. Die Gemeinde besteht aus dem Hauptort und dem deutlich kleineren Ortsteil Kövenig, der östlich von Kröv liegt und durch den Höhenrücken des Mont Royal von ihm getrennt ist. Die Mosel ist die Lebensader des Ortes und prägt das Landschaftsbild mit ihren zahlreichen Schleifen und Ufern. Der Ortsname Kröv leitet sich von dem ursprünglich galloromanischen croviacum ab, das später ein merowingisches Königsgut wurde. Die erste urkundliche Erwähnung des Orts erfolgte unter dem karolingischen König Lothar II. im Jahr 862. Kröv war Teil des Kröver Reichs, eines früheren Königsguts der Karolinger, das gewisse Privilegien bis zur Französischen Revolution behaupten konnte. Heute ist die Ortschaft ein staatlich anerkannter Erholungsort mit einigen Hotels an der Mosel.

Sehenswertes in der Gemeinde Kröv

Kröv hat eine lange und bewegte Geschichte, die sich in vielen Sehenswürdigkeiten widerspiegelt. Wenn Sie den Urlaub in einem Hotel an der Mosel verbringen, dürfen Sie sich die folgenden Attraktionen nicht entgehen lassen:

  • Die Sankt Remigius-Kirche: Die Sankt Remigius-Kirche ist die katholische Pfarrkirche von Kröv und wurde 1898 im neugotischen Stil erbaut. Sie besitzt einen 42 m hohen Turm.
  • Die Grabkapelle Kesselstatt: Die Grabkapelle Kesselstatt wurde 1738 von Johann Hugo von Kesselstatt erbaut und ist ein barockes Kleinod. Sie kann nur von außen besichtigt werden.
  • Der Karolingerhof: Der Karolingerhof gehörte ursprünglich zum Hofbering der Burg der Ritter von Cröv, deren jüngerer Zweig sich als Herren von Daun bezeichnete. Der Karolingerhof ist eines der bemerkenswertesten moselländischen Fachwerkhäuser und beherbergt heute ein Weingut.
  • Das Dreigiebelhaus: Das Dreigiebelhaus ist ein historisches Weingut aus dem 17. Jahrhundert, das seinen Namen den drei Giebeln an der Fassade verdankt. In dem Gebäude ist heute eine Straußenwirtschaft untergebracht.
  • Die Festung Mont Royal: Mont Royal war eine riesige Festung, die der französische König Ludwig XIV. im 17. Jahrhundert erbauen ließ. Von dem Bauwerk sind heute nur noch Ruinen erhalten.
  • Burd Arras: Diese mittelalterliche Burg thront über Kröv und bietet nicht nur eine beeindruckende Aussicht, sondern gibt auch Einblicke in die Geschichte der Region.

Kröver Nacktarsch: Wein und Markenzeichen der Region

Kröv ist bekannt für seinen Wein, vor allem für den Kröver Nacktarsch, der aus der gleichnamigen Großlage stammt. Die Weinlage hat eine Fläche von 320 Hektar und besteht aus sechs Einzellagen, die alle auf dem Gebiet der Gemeinde Kröv und deren Ortsteil Kövenig liegen. Die Lage Burglay liegt in Kövenig und ist nach Osten ausgerichtet. Der Boden besteht aus Tonschiefer, der den Weinen eine fruchtige und elegante Note verleiht. Paradies ist die größte Einzellage mit einer Fläche von 160 Hektar und einer Südostausrichtung. Der Boden ist hängig und besteht aus Lehm, der mit Schiefer gemischt ist. Die Lage Steffensberg ist nach Süden ausgerichtet und hat einen Devonschieferboden, der den Weinen eine mineralische Note verleiht.

Weitere interessante Orte an der Mosel

Enkirch

Enkirch

Hatzenport

Hatzenport

Löf

Löf

Niederfell

Niederfell

Hotels an der Mosel

Hotels an der Mosel

Die Vielfalt der Mosel zeigt sich in ihren Hotels. Von gemütlichen 3- und 4-Sterne-Häusern bis hin zum Wellnesshotel oder der Unterkunft in einem Weingut.

Hotels an der Mosel