Ehrenburg bei Brodenbach

Die Ehrenburg in Brodenbach ist eine mittelalterliche Burg, die auf einem Felsvorsprung über dem Ehrbachtal thront. Sie ist eine der ältesten und zählt zu den schönsten Burgen an der Mosel.

Geschichte der Ehrenburg

Die Ehrenburg wurde im 12. Jahrhundert als Stauferburg erbaut und war zunächst im Besitz des Erzbistums Trier. Später wurde sie an die Pfalzgrafen von Hohenstaufen verlehnt, die sie an die Herren von Ehrenberg weitergaben. Die Burg war Sitz einer Ganerbschaft, die aus mehreren Familien bestand, die die Burg gemeinsam verwalteten. Die Burg erlebte viele Konflikte, Belagerungen und Zerstörungen, vor allem im Dreißigjährigen Krieg und im Pfälzischen Erbfolgekrieg. Im 19. Jahrhundert wurde die Burg teilweise restauriert und als Wohnsitz genutzt. Seit 1998 befindet sich die Burg im Privatbesitz einer Familie, die sie zu einem Hotel und einem Kulturzentrum umgebaut hat.

Mittelalterflair auf der Ehrenburg

Die Ehrenburg besteht aus einer Oberburg und einer Vorburg, die durch einen Zwinger getrennt sind. Die Oberburg ist der älteste Teil der Burg und beherbergt den Palas, den Bergfried, die Reste einer Kapelle und zwei Gewölbekeller. Die Vorburg ist der jüngere Teil der Burg und beherbergt den Pfortenturm, den Marstall, die Vogtei und die Bastion. Die Burg ist von einer Ringmauer mit Schießscharten und Wehrgängen umgeben. Das Bauwerk verfügt über einen charakteristischen Doppelturm mit einer Schildmauer, der das Wahrzeichen der Burg ist.

Besichtigung ganzjährig

Die Ehrenburg bei Brodenbach kann das ganze Jahr über besichtigt werden, entweder auf eigene Faust oder im Rahmen einer Führung. Die Führung dauert etwa eine Stunde und kostet einen einstelligen Eurobetrag pro Person. Die Teilnehmer besichtigen die verschiedenen Räume der Burg, wie den Rittersaal, die Waffenkammer, die Folterkammer und die Schatzkammer. Dabei erfahren Sie viel Interessantes über die Geschichte der Burg, die Architektur und das Leben der Burgbewohner. Die Führung kann mit einer Weinprobe im Rittersaal abgeschlossen werden.

Hotel und Restaurant auf der Ehrenburg

Die Ehrenburg bietet die Möglichkeit, in einem der 13 Zimmer zu übernachten. Die Zimmer sind individuell und stilvoll eingerichtet und verfügen über moderne Annehmlichkeiten wie heiße Dusche und Zentralheizung. Jedes Zimmer hat eine bestimmte thematische Ausrichtung und ist im mittelalterlichen Stil eingerichtet. Damit gehört die Ehrenburg zu den romantischen Hotels an der Mosel. Die Ehrenburg verfügt auch über ein Restaurant, das regionale und saisonale Spezialitäten anbietet. Serviert werden sowohl traditionelle Gerichte wie Mosel-Zander, Wildschweinbraten oder Flammkuchen, als auch kreative Gerichte wie Lammrücken mit Lavendelhonig, Entenbrust mit Orangensoße oder Schokoladenkuchen mit Chili. Das Restaurant hat täglich von 11 bis 22 Uhr geöffnet.

Lebendige Burg immer sonntags

Die Ehrenburg ist nicht nur ein historisches Denkmal, sondern auch ein lebendiger Ort, der viele Veranstaltungen organisiert. Besonders beliebt ist die lebendige Burg immer sonntags, die von April bis Oktober stattfindet. Dabei wird die Burg zu einem mittelalterlichen Marktplatz, wo Sie alte Handwerke, Musik, Theater und Spiele erleben kann. Sie können auch selbst aktiv werden und Bogenschießen, Schwertkampf oder Axtwerfen ausprobieren. Die lebendige Burg ist ein Spaß für die ganze Familie.

Weitere Sehenswürdigkeiten an der Mosel

Marktplatz von Bernkastel-Kues

Marktplatz von Bernkastel-Kues

Calmont Klettersteig

Calmont Klettersteig

Festungsruine Mont Royal

Festungsruine Mont Royal

Liebfrauenkirche in Trier

Liebfrauenkirche in Trier

Hotels an der Mosel

Hotels an der Mosel

Die Vielfalt der Mosel spiegelt sich auch in der Bandbreite ihrer Hotels wider. Von gemütlichen 3- und 4-Sterne-Hotels, die Komfort und lokale Gastfreundschaft bieten, über exklusive Wellnesshotels, die Entspannung und Erholung versprechen.

Hotels an der Mosel