Riol

Riol ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Trier-Saarburg in Rheinland-Pfalz, die an der Römischen Weinstraße liegt. Die Gemeinde befindet sich direkt an der Mosel, die für ihre malerische Flusslandschaft, ihre historischen Städte und ihre hervorragenden Weine bekannt ist.

Gründung in der Römerzeit

Riol blickt auf eine lange und bewegte Geschichte zurück, die bis in die Antike zurückreicht. Die Römer gründeten hier im 1. Jahrhundert n. Chr. die Siedlung Rigodulum, die an der wichtigen Straße von Trier nach Koblenz lag. Rigodulum war ein militärischer und wirtschaftlicher Stützpunkt, der auch als Hafen und später als Zollstation diente. Im Mittelalter gehörte Riol zum Erzbistum Trier, das große politische und religiöse Macht besaß. Riol war auch der Geburtsort von Peter von Aspelt, der im 13. Jahrhundert zum Erzbischof von Mainz und zum Erzkanzler des Heiligen Römischen Reiches wurde. Er war einer der einflussreichsten Männer seiner Zeit und spielte eine wichtige Rolle bei der Wahl von Heinrich VII. zum deutschen König. Riol ist heute eine lebendige und attraktive Gemeinde, die vor allem durch den Weinbau geprägt ist und einladende Hotels an der Mosel beherbergt.

Riol: Lange Tradition des Weinanbaus

Die Tradition des Weinanbaus reicht in Riol bis in die Römerzeit zurück. Die Weinlage Rioler Römerberg ist eine der besten an der Mosel und produziert vor allem Riesling, aber auch andere Rebsorten wie Müller-Thurgau, Kerner und Dornfelder. Die Rioler Winzer pflegen die Tradition und die Qualität ihrer Weine, die sie in ihren gemütlichen Probierstuben oder am Wein- und Informationsstand an der Mosel anbieten. Die edlen Tropfen stehen auch auf dem Weinerlebnispfad am Römerberg im Mittelpunkt. Der Wanderpfad informiert über die Geschichte, die Geologie, die Ökologie und die Kultur des Weinbaus und bietet einen herrlichen Blick auf die Mosel und die umliegenden Dörfer.

Historischer Ortskern und Kirche St. Martin

Riol hat einen historischen Ortskern, der einige Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Die Pfarrkirche St. Martin ist ein romanisch-gotischer Bau aus dem 13. Jahrhundert, der mit einem markanten Turm und einem barocken Altar ausgestattet ist. Das Kircheninnere ist im Rokoko-Stil gestaltet. Ein Highlight der Ausstattung ist eine wertvolle Orgel aus dem 18. Jahrhundert. Die Kirche steht auf einem römischen Fundament, das im Keller besichtigt werden kann. Rund um die Kirche verteilen sich viele Fachwerkhäuser, die aus dem 17. und 18. Jahrhundert stammen und liebevoll restauriert wurden. Die Häuser zeugen von der ländlichen Architektur und dem Leben der früheren Bewohner. Einige der Häuser sind mit Brunnen, Skulpturen oder Blumen geschmückt.

Freizeitpark Triolago und Klettersteig

Zu den Hauptattraktionen in der Umgebung von Riol zählt der Freizeitpark Triolago, der sich an einem künstlichen See befindet, der aus einem ehemaligen Braunkohletagebau hervorgegangen ist. Der Freizeitpark bietet eine Vielzahl von Aktivitäten, wie Wasserski, Wakeboard, Minigolf, Sommerrodelbahn, Segway iund Spielplatz. Ein weiteres Highlight in Riol ist der Klettersteig, der sich an einem steilen Weinberg befindet. Der Weinberg fällt zum Moseltal hin steil ab. Der Klettersteig ist eine sportliche Herausforderung, die Geschicklichkeit, Kraft und Mut erfordert. Es gibt verschiedene Schwierigkeitsgrade, von leicht bis schwer, und der Steig ist mit Stahlseilen, Leitern, Brücken und Haken gesichert. Unterwegs genießen Sie eine atemberaubende Aussicht auf die Mosel, die Weinberge und die umliegenden Dörfer. Am Ende des Klettersteigs befindet sich der Aussichtspunkt "Kumer Knüppchen", der mit einem Panoramablick auf die Moselschleife für die Mühen des Aufstiegs entschädigt.


Weitere interessante Orte an der Mosel

Leiwen

Leiwen

Mehring

Mehring

Riol

Riol

Valwig

Valwig

Hotels an der Mosel

Hotels an der Mosel

Die Vielfalt der Mosel zeigt sich in ihren Hotels. Von gemütlichen 3- und 4-Sterne-Häusern bis hin zum Wellnesshotel oder der Unterkunft in einem Weingut.

Hotels an der Mosel